Gut zu Wissen

Jede Menge Platz und Barrierefreiheit!

Im Knuthenborg Safaripark fühlen sich auch Besucher mit Behinderungen sowie ältere Besucher wohl. Jeder kann die faszinierenden Tiere und den wunderschönen, historischen Park erleben. 

Tiere erleben
Die gefährlichen afrikanischen, amerikanischen und asiatischen Tiere wie Nashörner, Giraffen, Bisons, Wölfe und Tiger können aus dem eigenen Fahrzeug bestaunt werden.  
Die Tiere in Maglemermarken und Bandholmmarken können gestreichelt werden. Wenn Sie an den asphaltierten Straßen parken, kommen sie Ihnen häufig ganz nah. So können auch unsere Besucher in Rollstühlen die Tiere hautnah erleben.
Lemuren, Kängurus und Emus sind von den befestigten Wegen in den Gehegen zu beobachten. Auch hier können Besucher mit Rollstühlen mühelos umherfahren und die Nähe zu den Tieren genießen.

Sanitäre Anlagen
Die sanitären Anlagen – vor allem im Besucherzentrum „Limpopohuset“ im Limpopoland – eignen sich besonders für Besucher, die mehr Platz benötigen und für die Stufen hinderlich sind. Die Toiletten in Fugleparadiset sind ebenfalls barrierefrei.

Rollstühle
Wir haben ein begrenztes Kontingent an Rollstühlen, die kostenlos an der Information im Besucherzentrum „Limpopohuset“ ausgeliehen werden können.
Besucherzentrum und Restaurants
Im Knuthenborg Safaripark ist der Zugang zum Besucherzentrum, zu den Restaurants und den Cafés barrierefrei. In der Nähe des Besucherzentrums „Limpopohuset“ befindet sich eine große gepflasterte Fläche.

Parken
Es gibt drei Hauptparkplätze:
- Vor dem Besucherzentrum „Limpopohuset“ (ganz in der Nähe des riesigen Naturspielplatzes und des Wasserspielplatzes).
- Bei den Pavian- und Lemurengehegen (Abeskoven).
- Bei den Vögeln und Kängurus (Fugleparadiset).

Das Parken im Knuthenborg Safaripark ist kostenlos und wir haben jede Menge Platz!

Scroll and see more